Thule Fahrradträger auf der Anhängerkupplung

Die Firma Thule wurde von Erik Thulin im Jahre 1942 gegründet. Bei den Trägersystemen am Auto konnte die Firma schnell zu einem führenden Hersteller werden. Nach den erfolgreichen Skiboxen und Dachgepäckträgern konnte das Unternehmen den ersten Thule Fahrradträger im Jahr 1992 vorstellen. Dieser Thule Fahrradträger war noch für die Anhängerkupplung. Die Firma konnte sich in den weiteren Jahren dann bei der Rubrik noch etablieren und ist bei vielen Testredaktionen der Automagazine sehr beliebt. 

Die Thule Heck- und Kupplungsträger

thule_fahrradtraegerSehr beliebt bei den Nutzern sind die Thule Fahrradträger auf der Anhängerkupplung. Viele verschiedene Variationen werden hier von Thule bei dieser Trägersorte angeboten. Die Produkte von den Serien EuroRide und EuroWay gelten hier beispielsweise als Dauerbrenner. Überwiegend unterscheiden sie sich bei der maximalen Ladefähigkeit und Tragkraft. Meist liegt diese dann bei zwei bis drei Fahrrädern. Die Gemeinsamkeit der Kupplungsträger ist, dass es die EU-Betriebserlaubnis und den 13-poligen Steckeranschluss gibt. Alle Modelle können zu dem auch die Citi-Crash-Norm erfüllen. Sollte ein eigenes Fahrzeug keine Anhängerkupplung besitzen, dann kann der Fahrradheckträger gekauft werden. Bei Thule werden hier die Serien ClipOn High und BackPac geboten. ClipOn High ist geeignet für Modelle mit Fließheck oder für Kombis. Die BackPac-Modelle eignen sich für Kleinbusse, Vans und Kombis. Die Thule Fahrradträger werden dann bei den Serien bei der Heckklappe angebracht. Liegen Teile an der Karosserie an, dann sind diese mit dem schützenden Gummi überzogen. Die Heckträger haben generell den Vorteil, dass dank der hohen Positionierung Rücklichter und Kennzeichen nicht verdeckt werden. Bei dem Thule Fahrradträger sind damit keine Kennzeichenhalterungen und Leuchten verbaut. Vor dem Kauf sollte nur geprüft werden, ob nicht vielleicht eine dritte Bremsleuchte verdeckt wird. Das wäre schließlich unzulässig, wenn nicht noch eine zusätzliche Bremsleuchte angebracht wird.

Weitere Möglichkeiten bei dem Tuhle Fahrradträger

Die Thule Fahrradträger gibt es auch für das Dach und hier nicht nur für Vans und Kombis. Gibt es für Fahrzeuge passende Dachträger, dann können hier die Systeme auch aufgenommen werden. Verglichen zu weiteren Trägersorten sind sie relativ günstig und die Installation ist relativ einfach. Zu beachten ist dafür jedoch, dass die Fahrräder auf das Dach gehoben werden müssen. Bei diesen Ausführungen ist dann der Luftwiderstand etwas höher und deshalb ist es auch möglich, dass der Kraftstoffverbrauch steigt. Insgesamt gibt es Tuhle Fahrradträger somit für verschiedene Montageorte bei den Fahrzeugen und diese sind das Heck, die Anhängerkupplung und das Dach. Meist hängt es von dem Fahrzeug ab, welches System am besten geeignet ist. Zum Teil werden sehr spezielle Modelle für die verschiedenen Fahrzeugarten angeboten. Es gibt teilweise neben Thule Fahrradträger auch viele Erweiterungen und Zubehör wie Montagekits, Haltearme und Steckdosenadapter.